Vielseitige
Angebote
Fachstelle

Schulbezogene Sozialarbeit

Die Fachstelle für schulbezogene Sozialarbeit ist ein Fachbereich der Katholischen Waisenhausstiftung.
Die Sozialpädagogen/innen der Fachstelle arbeiten in Emmerich am Rhein an sechs Grundschulen, einer Förderschule und an zwei weiterführenden Schulen.
Einem präventiven Leitgedanken folgend, basiert die schulbezogene Sozialarbeit auf den drei Säulen Beratung, Projektarbeit und Kooperation/Vernetzung. Sei es die Hilfestellung bei der Lösung von Konflikten, die Durchführung von Klassenprojekten zur Förderung sozialer Kompetenzen oder die Hilfestellung bei der Beantragung von finanziellen Leistungen aus dem Bildungs- und Teilehabepaket – die Mitarbeiter der Fachstelle unterstützen Schüler, Lehrkräfte und Erziehungsberechtigte auf vielfältige Weise dabei, allen Kindern und Jugendlichen einen gelingenden Bildungsweg zu ermöglichen.

Schulsozialarbeit an

Grundschulen & Förderzentrum

Die Veränderungen in der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen und ihrer Familien machen sich im schulischen Raum nachhaltig bemerkbar. Wesentliche Tendenzen sind die Pluralisierung der Lebensformen und die Individualisierung der Lebenslagen. Schule als Bildungs- und Erziehungsort ist gefordert, sich auf veränderte Sozialisationsbedingungen ihrer Schüler einzustellen.

Gerade die Aufgaben im Bereich der Grundschulen werden zunehmend wichtig für einen präventiven Ansatz. Hier gilt es zum einen, Kinder frühzeitig zu unterstützen und ihre Potenziale und Talente zu fördern, damit sie die bestmöglichen Chancen für ihren Bildungsweg erhalten. Zum anderen entwickelt sich der Ausgleich von Benachteiligung durch sozioökonomische Faktoren zu einem Schwerpunkt.

Schulsozialarbeit an

Gymnasium & Gesamtschule

In den beiden weiterführenden Schulen liegt der Schwerpunkt der schulbezogenen Sozialarbeit in der Unterstützung der Integration neu zugewanderter Schülerinnen und Schüler.

Je nach der bisherigen Lebenslage und -geschichte der Schüler und Schülerinnen spielen z.T. traumatisierende Erlebnisse und belastende Erfahrungen in der jüngeren Vergangenheit eine Rolle. Weitere Aspekte sind Unsicherheiten und Überforderung im Umgang mit unbekannten kulturellen und sozialen Verhaltensweisen bzw. schulischen Strukturen, vor allem Lern-, Leistungs- und Umgangsformen.


„Wurzelwerk“

Sozialpädagogische Gruppe

In der sozialpädagogischen Gruppe werden Grundschulkinder bei der Entwicklung und Festigung grundlegender sozialer Kompetenzen im Rahmen einer Kleingruppe intensiv und individuell gefördert. Kooperatives Verhalten, Selbst- und Fremdwahrnehmung, Umgang mit Gefühlen, Konfliktlösungsstrategien, Selbststeuerung und Selbstbewusstseinsstärkung sind wesentliche Bestandteile und Themen der pädagogischen Arbeit innerhalb der Kleingruppe, die als Modellprojekt an eine Emmericher Grundschule angebunden ist.

Horizonte
erweitern
„Kompetente Kinder“

Pädagogische Projekte

Die pädagogischen Projekte sind als zeitlich begrenzte Blockprojekte konzipiert und werden an den Emmericher Grundschulen durchgeführt. Neben bedarfsorientierten Angeboten, wie z.B. Mädchen- oder Jungen-Projekten, ist ein wesentliches Merkmal die Ausrichtung auf den umgebenden Sozialraum, wobei die inhaltlichen Zielsetzungen unterschiedlich sein können. Sei es der Besuch auf einem Bauernhof oder die Planung und Durchführung eines Festmahls mit Gästen in Kooperation mit einem Emmericher Ausbildungsträger – gemeinsames Erleben und Lernen außerhalb von Schule steht hier im Vordergrund und ermöglicht den Kindern, ihren Lebensraum kennenzulernen.

Kooperation Netzwerk „Pro Kids“ Emmerich

In Kooperation mit dem Emmericher Netzwerk „Pro Kids“ führt die Katholische Waisenhausstiftung regelmäßig zwei Projekte durch.


„Starthilfe“ – Fit für die Schule

Das schulorientierte Vorbereitungsprojekt richtet sich an zukünftige Erstklässler und findet in der letzten Woche der Sommerferien statt. An fünf Tagen werden noch einmal intensiv grundlegende Fertigkeiten geübt und Wissen vermittelt, um die Kinder beim Übergang von der Kita in die Schule zu unterstützen. Neben dem genauen Erkunden der jeweiligen Örtlichkeiten stehen das spielerische Vermitteln von schulischen Verhaltensweisen und Regeln im Mittelpunkt.


Sommerferienlager auf Ameland

Seit 2014 bietet das Ameland-Ferienlager den teilnehmenden Kindern ein intensives Gemeinschaftserlebnis und einen besonderen Erfahrungsraum. Die positiven Effekte einer solchen Fahrt sind vielfältig. Dazu zählen z.B. intensive soziale Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten in der Gruppe, die Erfahrung von Selbständigkeit und Eigenverantwortung sowie der Aufbau von Kontakten und Beziehungen zu „fremden“ Kindern anderer Emmericher Schulen.

Willkommen
heißen
Für neu zugewanderte Familien

Brückenangebote


Let`s play! - Spiel mit!

Spielgruppe für Kinder aus Flüchtlingsfamilien im Alter von 0 – 6 Jahren

Das Ziel der Spielgruppe ist es, Kindern und ihren Müttern einen Raum zu geben, in dem sie in einer geschützten Atmosphäre Unsicherheiten und Ängste abbauen können. Sie können sich entspannen, spielen, essen und zugleich noch lernen. Die Fragen zu den alltäglichen Dingen des Lebens und speziell zum Thema Kindheit in Deutschland können beantwortet werden. Hier wird vor allem eine Möglichkeit geschaffen, frühzeitig an Familien „anzudocken“, Vertrauen aufzubauen und Missverständnissen vorzubeugen. Gleichzeitig werden die Kinder durch die begleitenden Spiel- und Bewegungsangebote gefördert und auf den Übergang in die Kita vorbereitet.


Kinder einer Welt

Spielgruppe für Kinder aus Flüchtlingsfamilien im Alter von 6 – 11 Jahren

Kinder, die erst kurze Zeit in Deutschland leben, aus anderen Kulturen kommen und die deutsche Sprache noch nicht oder nur wenig verstehen und sprechen, sind im Alltag enormen Anforderungen und Drucksituationen ausgesetzt. Schul- und ggf. OGS-Besuch, Verständigungsschwierigkeiten, unbekannte Regeln und Formen der Umgangsweise sowie damit einhergehende Unsicherheiten, Ängste und Hemmungen stellen eine hohe Belastung dar. Das Projekt bietet diesen Kindern einen Raum und Rahmen, um zu entspannen, zu spielen und Antworten auf Fragen zu erhalten, die sich im schulischen Alltag ergeben haben.


Wir sind Gern für Sie da!



Gousel Will

Bereichsleitung Schulbetreuung Emmerich am Rhein


Neuer Steinweg 25A,
46446 Emmerich am Rhein



Andre Hollstein

Koordination Projekte


Neuer Steinweg 25A,
46446 Emmerich am Rhein

Möchten Sie helfen?