Aktuelle Themen

Was gibt‘s Neues?

Facebook | Katholisches Waisenhaus Emmerich

Social Media

Aktuelle Informationen zur Arbeit der Stiftung finden Sie auch auf unser Social Media Kanälen:

https://www.facebook.com/kath.waisenhaus

https://www.instagram.com/kath_waisenhaus

FB Familienfest 2022-Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich
FB Familienfest 2022-Aktuelles - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich

Familienfest im Emmericher Familienbüro am 14.05.2022

Seit über einem Jahr gibt es das Emmericher Familienbüro bereits. Nun holt das Familienbüro die coronabedingt ausgefallene „erste Geburtstagsfeier“ nach. Am Samstag, den 14.05.2022 von 10 – 16 Uhr sind alle Emmericher Familien und Interessierte herzlich eingeladen, die Räumlichkeiten und Angebote des Familienbüros in der Steinstraße 10 kennenzulernen. Die Ballonkünstlerin Danilein vom Niederrhein „zaubert“ von 11 – 15 Uhr fantasievolle Ballonfiguren. Kinderschminken, Glücksrad und Kreativangebote sorgen für Spaß und Unterhaltung, während frische Waffeln, Kuchen, belegte Brötchen und Slush-Eis den Besuch „versüßen“. Ein Spieleteppich und eine Motorikwand sorgen dafür, dass auch bei den kleinsten Besucher*innen keine Langeweile aufkommt.

Über alle Aktionen und Angebote des Familienbüros informieren die beiden Koordinatorinnen gerne auch unter der Rufnummer 02822-9812542 oder per Mail unter familienbuero@kath-waisenhaus.de. Das Familienbüro in der Steinstraße 10 ist dienstags bis donnerstags von 8:30 – 12:30 Uhr und von 13:30 – 16:00 (donnerstags bis 17:00 Uhr) geöffnet.

Download: Einladung zum Familienfest am 14.05.2022
Businessbike-news | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Businessbike-news - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich

Firmenfahrrad-Leasing

Die Stiftung bietet ab sofort Firmenfahrrad-Leasing für die Mitarbeitenden über https://www.businessbike.de an. Alle weiteren Infos im Download:

Download: Mitarbeiterinfo-Businessbike.pdf
Qualifizierungsprogramm erfolgreich beendet | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Qualifizierungsprogramm erfolgreich beendet - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich

https://youtu.be/KVKSd8oycnY

15 Ergänzungskräfte der Offenen Ganztagsschulen schließen neues Qualifizierungsprogramm erfolgreich ab

Gemeinsame Fortbildung von AWO Kreisverband Kleve, Caritasverbände Kleve und Geldern, Katholische Waisenhaus Stiftung Emmerich am Rhein und SOS-Kinderdorf Niederrhein geht schon bald im Südkreis in die zweite Runde.

KREIS KLEVE – 25. Februar 2022. Die Offene Ganztagsschule (OGS) gehört an vielen Schulen im Kreis Kleve zum selbstverständlichen Betreuungsangebot für die Grundschülerinnen und -schüler zwischen sechs und zehn Jahren. Neben pädagogischen Fachkräften zählen in der OGS auch die so genannten Ergänzungskräfte zu wichtigen Pfeilern des Betreuungsangebots im Mittags- und Nachmittagsbereich. Sie zu qualifizieren haben sich jetzt die Sozialträger AWO Kreisverband Kleve, Caritasverbände Kleve und Geldern, Katholische Waisenhaus Stiftung Emmerich am Rhein und SOS-Kinderdorf Niederrhein auf die Fahne geschrieben. Zusammengeführt hat sie dabei das Regionale Bildungsbüro des Kreises Kleve. Mit der Arbeitsgemeinschaft „Qualifizierung im Offenen Ganztag“ wurde seitens des Bildungsbüros eine Klammer geschaffen, die Raum für wechselseitige Vernetzung bietet und aus der das umfangreiche Weiterbildungsprogramm hervorgegangen ist. Organisiert wird das Programm vom Katholischen Bildungsforum Kleve; finanziert wird es überwiegend mit Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen.

Theoretisches Wissen praxisnah vermitteln
Jetzt konnten 14 Frauen und ein Mann aus den nördlichen Kommunen des Kreises Kleve an der Fortbildungsreihe teilnehmen. Über einen Zeitraum von sieben Monaten haben sie sich wöchentlich in den Abendstunden in Kleve getroffen, mehrere Wochenenden durchgearbeitet und zum Abschluss eine ganze Projektwoche absolviert, um sich mit Entwicklungsschwerpunkten im Grundschulalter auseinanderzusetzen. In 120 Unterrichtsstunden wurden mitunter die Bereiche Inklusion, Kinderschutz, kulturelle und religiöse Aspekte, Konfliktlösungsstrategien, Partizipation und soziales Lernen sowie die eigenen Kompetenzen im Team erörtert. „Wichtig ist uns, dass wir das theoretische Wissen praxisnah vermitteln und gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus der Fachwelt in den Austausch gehen“, erklärt Kursleiterin Ute Krapohl-Leppers vom Katholischen Bildungsforum Kleve die Zielsetzung der Fortbildung.

Detmar Pommering, Bereichsleiter Kitas, OGS und offene Angebote vom SOS-Kinderdorf Niederrhein, erläutert für die Trägergemeinschaft: „Wir alle stehen mit unseren OGS-Angeboten vor den gleichen Herausforderungen. Wir sind auf motiviertes Personal angewiesen, das kindorientiert und fachlich versiert den Ganztag gestaltet.“ Pommering weiter: „Erst recht, wenn ab 2026 ein Rechtsanspruch in diesem Bereich eingeführt wird und zudem immer mehr Grundschulen auch den rhythmisierten Ganztag - bei dem Unterricht und Betreuung Hand in Hand laufen - einführen. Deshalb haben wir uns gemeinsam auf den Weg gemacht und das Fortbildungsangebot für die Ergänzungskräfte erarbeitet.“

Wertschätzung besonders wichtig
Für die Teilnehmenden des Qualifizierungsprogramms ist ein Punkt besonders wichtig: die Wertschätzung, die ihnen mit der Fortbildung entgegengebracht wird. Und so freuen sich alle über ihr Abschlusszertifikat, das sie jetzt nach Vorstellung ihrer kreativen Projektarbeiten zu den Themen Ernährung, Bewegung sowie Umwelt und Upcycling in ihren Händen halten können.

Noch in diesem Monat wird das Qualifizierungsprogramm im südlichen Teil des Kreises Kleve in die zweite Runde gehen. Es sind schon alle Plätze vergeben.

Finanziert wird das Qualifizierungsprogramm zum überwiegenden Teil mit Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen

Mehr infos im Video unter: https://youtu.be/KVKSd8oycnY

Geburtstag Familienbüro Emmerich | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Geburtstag Familienbüro Emmerich - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich

Familienbüro Emmerich feiert ersten Geburtstag

Im Januar 2021 öffnete das Emmericher Familienbüro im „ebkes“ erstmalig seine Türen. Viel ist passiert in diesem Jahr. Neben allen Informationen, die für Familien in Emmerich interessant sein können, bieten zahlreiche Organisationen unter dem Dach in der Steinstraße 10 kostenlose Beratungen und Hilfen in allen Lebenslagen an. In vielen Fällen können diese Angebote auch ohne Terminvereinbarung wahrgenommen werden. Auch die beiden Koordinatorinnen Sina Gies und Nadine Meisters stehen als Sozialpädagoginnen Familien mit Rat und Tat zur Seite oder wissen, wer die richtigen Ansprechpartner für welches Problem und welche Fragestellung sind. Mit verschiedenen Angeboten in den Ferien, Taschenabholaktionen, dem Familiencafé und dem Familienfrühstück (donnerstags von 8:30 – 11:00 Uhr) bietet das Familienbüro aber auch einen Ort, an dem sich Familien ganz zwanglos treffen oder gemeinsam aktiv sein können. „So bunt wie die Emmericher Familien, so bunt ist auch das Angebot im Familienbüro“, freut sich Sina Gies. „Und im neuen Jahr kommt sicher noch die ein oder andere Farben hinzu“, ergänzt ihre Kollegin Nadine Meisters augenzwinkernd. Pandemiebedingt konnte die Geburtstagsfeier leider nur „im kleinen Kreis“ stattfinden. „Aber es wird noch eine größere Aktion geplant, sobald es wieder möglich sein wird“, verspricht Gaby Niemeck von der Stadt Emmerich, die in Kooperation mit der Katholischen Waisenhausstiftung das Familienbüro betreibt.

Das Familienbüro ist dienstags bis donnerstags von 8:30 – 12:30 Uhr und von 13:30 – 16:00 (donnerstags bis 17:00 Uhr) geöffnet. Für Informationen und Fragen zu den Angeboten des Familienbüros stehen die beiden Koordinatorinnen unter der Rufnummer 02822-9812542 oder per Mail unter familienbuero@kath-waisenhaus.de zur Verfügung.

Archiv-Überschrift | Katholisches Waisenhaus Emmerich

Archiv

Nicht mehr ganz so aktuell aber trotzdem interessant.
Firmung in der JWG | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Firmung in der JWG - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich

Firmung in der JWG

Ende 2021 hatten wir in der Jugendwohngruppe eine Feier zur Firmung. Zum anschließenden Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde wurde die gewünschte Tik Tok Torte gegessen.

Geschenk Aktion Mitarbeiter der Firma Katjes | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Geschenk Aktion Mitarbeiter der Firma Katjes - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich

Geschenk Aktion Mitarbeiter der Firma Katjes

Die Kinder des Familienzentrums Arche Noah bedanken sich ganz herzlich bei den Mitarbeiter:innen der Firma Katjes für die tolle Geschenk Aktion.

Digitaler Austausch: Emmericher Familienbüro „läuft“! | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Digitaler Austausch: Emmericher Familienbüro „läuft“! - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich

Digitaler Austausch: Emmericher Familienbüro „läuft“!

Bald ein Jahr lang stehen die Türen des Emmericher Familienbüros im „ebkes“ nun offen. Und viel hat sich in dieser Zeit getan. Beratungsangebote zu fast allen Themen, die Kinder, Jugendliche und Familien betreffen, können hier kostenlos in Anspruch genommen werden. Darüber hinaus wurden zahlreiche Aktionen mit und für Familien durchgeführt. Von der Fotoaktion „Emmericher Familien sind bunt“, über einen „Clean-up-day“ und abwechslungsreiche Spiel-, Bewegungs- und Kreativangebote in den Ferien bis hin zu kostenlosen „Überraschungstaschen“ zu Ostern und Nikolaus – „Das Familienbüro hat sich in diesem Jahr einen Namen gemacht!“, freut sich Nadine Meisters, eine der beiden Koordinatorinnen. „Und mit dem Angebot des Familienfrühstücks und der Eröffnung des Café-Bereiches nach den Herbstferien ist noch mehr Lebendigkeit in die Räumlichkeiten an der Steinstr. 10 eingezogen“, ergänzt ihre Kollegin Sina Gies. Diesen Eindruck bestätigten auch die Beraterinnen und Kooperationspartnerinnen bei einem digitalen Austauschtreffen. Eine warme, herzliche und familiäre Atmosphäre, eine gute Organisation und eine hohe Zuverlässigkeit wurden dem Team des Familienbüros „auf breiter Front“ bescheinigt. Hervorgehoben wurde auch, dass so viele verschiedene Organisationen beteiligt sind und auf diese Weise die Vernetzung und gegenseitige Bekanntheit gefördert werden. „Die gute Zusammenarbeit aller Beteiligter sorgt dafür, dass Emmericher Familien unter einem Dach Unterstützung in allen Lebenslagen finden“, resümiert Gies und freut sich mit ihrer Kollegin darauf, die Angebote des Familienbüros auch im nächsten Jahr weiterzuentwickeln.

Das Familienbüro Emmerich ist dienstags bis donnerstags von 8:30 – 12:30 Uhr und von 13:30 – 16:00 Uhr (donnerstags bis 17:00 Uhr) geöffnet. Alle Infos zu den verschiedenen Beratungsangeboten werden im Schaufenster des Familienbüros ausgehängt. Die Koordinatorinnen Sina Gies und Nadine Meisters informieren auch gerne unter der Rufnummer 02822-9812542 oder per Mail unter familienbüro@kath-waisenhaus.de.

HURRA, das Schwimmen macht Spaß! | Katholisches Waisenhaus Emmerich
HURRA, das Schwimmen macht Spaß! - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich

HURRA, das Schwimmen macht Spaß!

Seit denHerbstferien finden am Förderzentrum Grunewald in Emmerich wieder Arbeitsgemeinschaften für die Kinder des Offenen Ganztags (OGS) statt.

Die Kinder können aus den Angeboten Backen, Turnen, Fußball spielen, Basteln und mehr auswählen.

Ganz besonderen Spaß haben Sie, wenn die Koordinatorin der OGS, Mirela Zab, und Mitarbeiter Nick Krams mit mehreren Kindern ins Freizeitbad Embricana gehen. Dort wird das Schwimmen geübt und auch Spiel und Spaß bleiben nicht auf der Strecke. Das Embricana stellt Materialien, wie z.B Tauchringe und Schwimmnudeln, zur Verfügung. Dafür bedanken sich die Kinder ganz herzlich. Auch an die Waisenhausstiftung Emmerich, die diese Förderung ermöglicht, geht ein großer Dank der Kinder.

Judith Greven, Schulleiterin des Förderzentrums Grunewald begrüßt die pädagogischen Angebote sehr. „Gerade das Schwimmen haben wir in der Pandemie sehr vermisst. Deshalb freuen wir uns mit den Kindern und Mitarbeitern der OGS, dass es jetzt ein zusätzliches Angebot neben dem Schulschwimmen gibt."

Acrylic Pouring Projekt am Gymnasium Aspel der Stadt Rees in Zusammenarbeit  mit der Katholischen Waisenhausstiftung | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Acrylic Pouring Projekt am Gymnasium Aspel der Stadt Rees in Zusammenarbeit  mit der Katholischen Waisenhausstiftung - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich

Acrylic Pouring Projekt am Gymnasium Aspel der Stadt Rees in Zusammenarbeit mit der Katholischen Waisenhausstiftung

Farbverläufe, Farbkontraste, organische Gebilde in Wabenoptik – Bilder, die beeindrucken! Doch wie sind sie entstanden?

„Pouring“ bedeutet gießen, d.h. die Schüler:innen ließen Acrylfarbe über die Leinwand fließen und beeinflussten durch Kippen und Drehen des Bildträgers das Resultat. Dieser Gestaltungsprozess versetzte nicht nur die Akteure selbst, sondern auch die Zuschauer ins Staunen, da sie vorher das Ergebnis nicht abschätzen konnten.

Diese faszinierende Erfahrung durfte jetzt ein Kunstkurs der Qualifikationsphase 2 des Reeser Gymnasiums Aspel machen. Gemeinsam mit Kunstlehrerin Sarina Berndt und Kunsttherapeutin Sandra Böing von der Katholischen Waisenhausstiftung, die seit diesem Schuljahr als Koordinatorin für die Über-Mittag-Betreuung und Projektarbeit am Reeser Schulzentrum tätig ist, wagten die Schüler:innen dieses für sie neue Farb-Experiment.

Dass diese Technik gerade im Trend liegt, zeigt sich nicht nur anhand zahlreicher Beispiele auf Pinterest und Co., sondern auch an einer Vielzahl an Publikationen zu diesem Thema.

Die Acrylfarben werden zunächst mit einem speziellem Medium, destilliertem Wasser und Silikonöl verdünnt. Dann werden mehrere Farben übereinander in einen Becher geschüttet, auf diesem wird die Leinwand positioniert und langsam gedreht, bis der Schüttbecher samt Farbe auf dem Bildträger steht. Nach kurzer Ruhezeit, welche sowohl die Farbschichten benötigen, um im Becher nach unten zu fließen, als auch die Schüler:innen um kurz innezuhalten und Mut zu schöpfen („Ich traue mich nicht.“), wird der Becher nach oben gehoben und danach heißt es nur noch warten, schwenken und staunen. Mit etwas Glück bilden sich auch die für das Acrylic Pouring charakteristischen Zellen. Kein Bild gleicht dem anderen. Die Künstler:innen wissen vorher selbst nicht, wie ihr Kunstwerk aussehen wird und können es auch nur bedingt beeinflussen. Das Ausprobieren der Technik bereitete ihnen sichtlich Freude und die erstaunlichen Ergebnisse begeisterten alle.

Nach dem ersten erfolgreichen Testlauf wird geplant das Projekt Anfang kommenden Jahres auch den Schüler:innen weiterer Jahrgangsstufen anzubieten.

Acrylic Pouring Projekt am Gymnasium Aspel der Stadt Rees in Zusammenarbeit  mit der Katholischen Waisenhausstiftung - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Acrylic Pouring Projekt am Gymnasium Aspel der Stadt Rees in Zusammenarbeit  mit der Katholischen Waisenhausstiftung - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Acrylic Pouring Projekt am Gymnasium Aspel der Stadt Rees in Zusammenarbeit  mit der Katholischen Waisenhausstiftung - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Acrylic Pouring Projekt am Gymnasium Aspel der Stadt Rees in Zusammenarbeit  mit der Katholischen Waisenhausstiftung - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Nachhaltigkeitsmarkt in Rees - wir waren dabei!! | Katholisches Waisenhaus Emmerich

Nachhaltigkeitsmarkt in Rees - wir waren dabei!!

Initiiert und organisiert von Friday for Future.

Zum 2ten Mal fand der "Markt der Möglichkeiten" am letzten Samstag auf dem Markt in Rees statt. Es war eine rundum gelungene Sache und wir waren dankbar, dass wir dazu eingeladen wurden und an unserem Stand selbstgemachte, nachhaltige Kleinigkeiten verkaufen konnten. Alles wurde von dem Team und z.T. auch von den Kindern selbst hergestellt. Auch beim Verkauf wurden wir von einigen Kindern und Eltern tatkräftig unterstützt!!

Ganz lieben Dank dafür. Wir würden uns freuen, wenn wir auch im nächsten Jahr wieder dabei sein könnten

Nachhaltigkeitsmarkt in Rees - wir waren dabei!! - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Nachhaltigkeitsmarkt in Rees - wir waren dabei!! - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Nachhaltigkeitsmarkt in Rees - wir waren dabei!! - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Wie wollen wir in Zukunft führen? | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Wie wollen wir in Zukunft führen? - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich

Wie wollen wir in Zukunft führen?

Im Juni traf sich der Vorstand mit den Bereichsleitungen, stellvertretenden Bereichsleitungen und den Einrichtungsleitungen zu einem Klausurtag. Im Rahmen der Organisationsentwicklung (OE) haben wir uns insbesondere mit der Frage „Wie wollen wir in Zukunft führen?“ beschäftigt. Zusätzlich dazu wollen wir uns in den kommenden Monaten mit unserem Leitbild und der Strategie für die kommenden Jahre beschäftigen. An den Themen wollen wir unsere Mitarbeitenden weiterhin beteiligen und hoffen, dass dies bald auch wieder in Präsenzveranstaltungen möglich ist. Für das Frühjahr 2022 ist unseren zweiter Stiftungstag geplant.

Stiftungstag 2020: Gemeinschaft leben, damit Leben gelingen kann | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Stiftungstag 2020: Gemeinschaft leben, damit Leben gelingen kann - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich

Stiftungstag 2020: Gemeinschaft leben, damit Leben gelingen kann

Erster Stiftungstag der Katholischen Waisenhausstiftung Emmerich

Der große Saal des PAN-Forums in Emmerich war „proppevoll“. Rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatte die Katholische Waisenhausstiftung zu ihrem ersten „Stiftungstag“ eingeladen. Sie arbeiten im Kinderheim St. Elisabeth, dem Familienzentrum „Arche Noah“, der Kindertagesstätte „Sterntaler“, in der Fachstelle für schulbezogene Sozialarbeit, in Angeboten für zugewanderte Familien oder einer der zahlreichen Betreuungsformen an den Grund- und weiterführenden Schulen in Emmerich, Rees, Kalkar, Appeldorn, Wissel und Kranenburg. Sozial- und Kindheitspädagogen, Erzieher, pädagogische Mitarbeiter ebenso wie Verwaltungskräfte und Mitarbeiter der Hauswirtschaft – sie alle setzen sich dafür ein, das Aufwachsen und die Entwicklung von Kindern bestmöglich zu unterstützen. Aber nur die Wenigsten kennen sich und wissen voneinander. Sich miteinander bekannt zu machen und die Zusammengehörigkeit zu fördern, war ein Ziel des Stiftungstages. Und so füllten sich die Wände des Saales im PAN bald mit künstlerisch gestalteten Plakaten, auf denen sich die Teams der verschiedensten Einrichtungen mit Fotos vorstellten.

Das Wissen und die Kreativität aller anwesenden „Experten“ zu nutzen, um die Arbeit der Stiftung weiterzuentwickeln, stand danach im Mittelpunkt. Also wurde der Saal kurzerhand zum „Marktplatz“ umfunktioniert. An 10 „Marktständen“ konnte man zu den verschiedensten Themen und Fragestellungen miteinander ins Gespräch kommen, diskutieren und Ideen und Meinungen direkt auf den ausgelegten Tischdecken verewigen. „Was brauchen Kinder, Jugendliche und ihre Familien in der Zukunft?“ „Wie können wir uns gegenseitig bei unserer Arbeit unterstützen?“ „Was ist hilfreich für unsere Arbeit?“ ... Wer es lieber handwerklich liebte, konnte seine Vision einer „idealen“ Stiftung auch mit Legosteinen sichtbar werden lassen. Zahllose angeregte Gespräche, vollgeschriebene Tischdecken und fantasievolle Bauwerke waren schließlich der Beweis dafür, dass der Stiftungstag als Auftaktveranstaltung ein voller Erfolg war. Ihm folgt schon bald die erste „Stiftungskonferenz“, in der sich die Geschäftsführung, Leitungskräfte und Mitarbeiter aller Bereiche über die weitere Entwicklung der Stiftung regelmäßig austauschen werden. Das Motto „Gemeinschaft leben, damit Leben gelingen kann“ war am ersten Stiftungstag der Katholischen Waisenhausstiftung spürbar lebendig.

Bildungscheck bei der Katholischen Waisenhausstiftung Emmerich (KWS) | Katholisches Waisenhaus Emmerich

Bildungscheck bei der Katholischen Waisenhausstiftung Emmerich (KWS)

Die Genehmigung der Fortbildung(FB)/ Weiterbildung(WB) des AG (Arbeitgeber) muss vorliegen.

Der AN (Arbeitnehmer) hat zu klären ob das WB Institut / der FB Träger Bildungsschecks annimmt.

Information (Summen):
Die max. Bezuschussung über einen Bildungsscheck beträgt 50% der Kosten (ohne Unterkunft und Verpflegung) max. 500,00 €.
Beispiel:
FB Kosten 1200,00 € = Bildungsscheck 500,00 € = max. 500,00 €
FB Kosten 100,00 € = Bildungsscheck 50,00 € = 50 %

Voraussetzung Bildungscheck: Eine verbindliche Anmeldung für eine Fortbildung(FB)/ Weiterbildung(WB) muss vorliegen

  • Der Kurs darf vor Ausstellung des Bildungsschecks(BC)nicht begonnen sein.
  • Es darf noch keine Rechnung erstellt sein und keine Zahlungen erfolgt sein.
  • Der Bildungscheck wird über die Verwaltung des KWS per Einschreiben an die Institution des FB Trägers geschickt.
  • Das Fortbildungsinstitut verrechnet den BC auf der Rechnung.
  • Die Rechnung muss auf den AN ausgestellt sein und wird auch von ihm beglichen.
  • Der Arbeitgeber (AG) übernimmt die Kosten wie vereinbart, ggf. auch als Vorauszahlung an den AN.

Beantragung des Bildungsschecks

  • Der AN beantragt bei der VHS Kleve Ansprechpartner Herr Holtermann (Tel.: 02821-84716 Mail: willi.holtermann@kleve.de) nach Terminabsprache den Bildungsscheck.
  • Folgende Unterlagen werden zur Beantragung des BC benötigt und sind zum Termin mit Herrn Holtermann vorzulegen.
    • Anmeldebestätigung des FB/WB Instituts
    • eine formlose Vollmacht des AG und ein Formular „Antrag eines Bildungsschekcs“( erhältlich bei der Verwaltung)
    • die ausgefüllte Datenschutzerklärung in einem verschlossenen Umschlag (Formular erhältlich in der Verwaltung)

Jeder Mitarbeiter kann zusätzlich zu einem Bildungsscheck der KWS individuell einen Bildungsscheck pro Jahr erhalten, jedoch nicht für die gleiche FB/WB.

Vorgehensweise

  • Beantragung Bildungschecks über AG
  • Beantragung Bildungschecks über AN

Wir sind gern für Sie da!

Ansprechpartner - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Thomas Selders

Vorstand

Adresse: Thomas Selders | Katholisches Waisenhaus Emmerich

Neuer Steinweg 25A,
46446 Emmerich am Rhein

Ansprechpartner - Aktuelles | Katholisches Waisenhaus Emmerich
Norbert Pastoors

Vorstand

Adresse: Norbert Pastoors | Katholisches Waisenhaus Emmerich

Neuer Steinweg 25A,
46446 Emmerich am Rhein